Sie sind hier: Startseite » Wasserschaden » Trocknung

Wasserschaden

Kontakt

Schadendienst24 Chemnitz
Sophienstraße 5
09130 Chemnitz

Telefon: 0371 /28 30 89 42
Telefax: 0371 /28 30 89 45
E-mail: info@schadendienst24-chemnitz.de

Trocknungstechniken und –verfahren

Unsere Trocknungstechnik

Trocknungstechnik

Trocknungstechnik

Trocknungstechnik

Kondenstrockner – Luftentfeuchter

Durch die ständige Zirkulation der Raumluft durch das Gerät wird die relative Luftfeuchtigkeit bis ca. 15 %abgesenkt. Das Trocknungsgerät arbeitet am effizientesten direkt an der Nassstelle.

Der Kondenstrockner sollte durchgehend in Betrieb bleiben!

Durch Abplanen der Nassstelle mit Folie und Schlauchadaption kann noch effizienter getrocknet werden.

(Turbo-) Gebläse, Turbinen und Seitenkanalverdichter (SKV)

Gebläse werden zur Umwälzung von feuchter Raumluft verwendet. Diese stehen in verschiedensten Größen je nach Erfordernissen zur Verfügung

Seitenkanalverdichter (SKV) sind Turbinen, mit denen die Luft durch „Trockenluftspülung“ bei entsprechendem Druck über eine Schlauchleitung in die Trittschalldämmung unter dem Estrich, in ein 2-schaliges Mauersystem, in Zwischendecken, etc. eingeblasen wird.

Mit Seitenkanalverdichter (SKV) im Vakuumbetrieb erfolgt die „Trockenluftspülung“ umgekehrt. Hier wird die trockene Raumluft im Unterdruckverfahren durch die Boden- bzw. Wandkonstruktion gesaugt und gefiltert in den Raum abgegeben. Die abgesaugte Feuchtluft wird im Raum mit Kondenstrocknern wieder aufbereitet (getrocknet) und steht zur Einsaugung in die Unterkonstruktion wieder zur Verfügung (Kreislauf der Trockenluftspülung).

Infrarot – Trocknungstechnik

Mit der Infrarottechnik können Bauteile sehr schnell, schonend, leise, ungefährlich und vor allem auch in der Tiefe des Baustoffes getrocknet werden. Auch zur Trocknung von Hölzern ist Infrarot gut geeignet.